Hirselaibchen

Zutaten:

300 g Bio – Goldhirse
375 ml Gemüsebrühe oder Wasser
300 g Champignons
500 ml passierte Tomaten
600 g buntes Saisongemüse (Winter: Karotten, Pastinaken, gelbe Rüben)
80 g Reismehl
2 Knoblauchzehen
1 Ei
80 g Rapsöl
50 g Butter
Salz, Pfeffer, Majoran, Thymian, Oregano,

Zubereitung:

Die Hirse mit heißem Wasser gut abspülen, mit der Butter und der Gemüsebrühe in einem Topf aufwallen und zugedeckt auf kleiner Flamme ausdünsten lassen. Die Champignons grob hacken in heißer Butter dünsten und mit Salz, Pfeffer aus der Mühle würzen und auskühlen lassen.

Erkalteten Hirse und die gedünsteten Champignons mischen, mit Salz Pfeffer, Majoran, Thymian, 1 gepressten Knoblauchzehe würzen, das Reismehl und das Ei dazu geben und gut durchrühren. Kleine Laibchen formen und in einer Pfanne mit heißem Rapsöl knusprig braten.

Die passierten Tomaten aufkochen, mit Salz, Pfeffer, Knoblauch, Oregano würzen. Das Saisongemüse schälen, der Länge nach halbieren und in schräge Stücke schneiden, bissfest in heißem Salzwasser kochen und in Butter schwenken und salzen.

Das Gemüse am Teller in der Mitte platzieren die Hirsetaler darauf setzen und mit der Tomatensauce umkränzen.