Über mich

Warum ich mit Biohanf koche,

ist wirklich dem Zufall zu verdanken. Ich hatte gerade ein biologisches Galamenü für Presse und Politik gekocht, und hielt ein Referat über die Vorzüge von biologisch erzeugten Produkten. Wie immer stand ich auch an diesem Abend am Ende meines Vortrags für Fragen und Anregungen aus dem Publikum zur Verfügung, als mich ein Herr mit Servus Fritz ansprach. Ich staunte nicht schlecht, denn es stellte sich heraus, dass dieser „Herr” mein Jugendfreund war.

Natürlich setzten wir uns zusammen und plauderten über unsere gemeinsame Jugendzeit.

Wir hatten sehr viel zu erzählen, denn wir hatten so als 12 – 13 Jährige zusammen in einer Band gespielt. Er Bassgitarre, ich Gitarre. Wir hatten die Röhren unseres Radio – Verstärkers sehr gequält, hatten aber sehr viel Ehrgeiz und vor Allem auch Spaß.  Der Abend verging sehr schnell und wir wollten uns nicht mehr aus den Augen verlieren.

Am Ende tauschten wir unsere Visitenkarten aus und da sah ich, dass er mit Hanf, genauer gesagt mit Biohanf zu tun hatte.

Mein Interesse war geweckt, ich wollte als Biokoch den THC freien Bio – Nutzhanf kennen lernen. Sofort setzte ich mich zu meinen Computer und suchte im Internet nach Informationen über Hanf. Seine Geschichte ist ja nicht unbekannt, und es gab „Hoch und Tiefs“ in den Jahrtausenden in denen Hanf schon angebaut wird. Das aber gerade ich den Hanf aus gesundheitlichen Gründen brauchen werde, war mir zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht bewußt.

Nun es zwar ein Weile her, aber ja, ich hatte Krebs. Darmkrebs um genau zu sein.
Mir wurden in einer Operation einige Zentimeter vom Dickdarm herausgeschnitten und ich musste anschließend auch noch eine Chemotherapie über mich ergehen lassen.
Die Umstände wie ich überhaupt zu dem Krebs gekommen bin möchte ich hier nicht erläutern, ich weiß allerdings, Schuld war ich selbst.
Mit dieser Erkenntnis und dem Wissen alles was man selbst verschuldet hat kann man wieder gut machen, wusste ich eigentlich von der erste Sekunde, wo mir der Arzt Bescheid gesagt hat, dass dieser Krebs nur vorübergehend in mir sein wird und ich diesen ungebetenen Gast wieder los werde. Gesunde Ernährung und da vor Allem der Speisehanf hat mich wieder in die Spur gebracht. Ich möchte nicht verabsäumen euch zu zeigen wie köstlich und genussvoll aber in erster Linie gesund, kochen mit Speisehanf sein kann. Mit einer Handvoll Hanfprodukten kann  man seine Gesundheit wieder erlangen oder noch besser, erhalten.