Hanfravioli

Zutaten für den Nudelteig:

200 g Mehl Typ 00
200 g Hartweizengrieß  Semola di grano duro
4 große Eier
1 EL Olivenöl
evtl. 1 bis 2 EL Wasser
Salz

Zutaten für die Hühnerfülle

350 g vom gebratenen fertigen Huhn
1 Karotte
1 gelbe Rübe
2 Eier
1 Knoblauchzehe
2 EL Kräuter (Mischung aus Petersilie, Majoran, Rosmarin, Thymian)
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Hanfbutter

200 g Butter
100 g geschälte Hanfkörner geröstet

Zubereitung
Für den Nudelteig das Mehl, die Eier, das Salz und das Öl zu einem geschmeidigen Nudelteig kneten. Bei Bedarf 1 bis 2 EL Wasser für mehr Geschmeidigkeit zufügen. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Die Karotte und gelbe Rübe schälen, in grobe Stücke schneiden und im DG bei 100° C 10 Minuten dämpfen. Danach kalt abspülen.

Die Hühnerbrust in kleine Stücke schneiden und mit dem Gemüse einmal im Fleischwolf fein faschieren. Zu der Fleisch-Gemüse-Masse die Eier und die Kräuter geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gut vermengen.

Den Nudelteig ca. 2 mm dünn auswalken, (am besten mit der Nudelmaschine) kleine Hanfblätter auf den Teig legen, zuklappen und nochmals auswalken und daraus 15 cm breite gleich lange Streifen schneiden. Auf eines dieser Teigblätter mit einem Löffel kleine Häufchen mit der Fleisch-Gemüse-Fülle setzen. Danach den Teig rundum die Fülle mit Wasser bestreichen und einen weiteren Teigstreifen darüber legen. Fest andrücken und mit dem Ravioliausstecher oder einem Teigrad Ravioli ausschneiden.

In einem großen Topf Wasser aufstellen, zum Wallen bringen, Salz hinzufügen und die Ravioli in Etappen ziehen lassen.

In der Zwischenzeit in einer Pfanne die geschälten Hanfnüsse leicht anrösten und die Butter hinzufügen.

Jetzt die Ravioli abseihen, in den Teller legen und mit der Hanfbutter napieren.