Kürbismedaillons in der Hanfkruste

Zutaten:

600g Kürbis (Langer von Neapel)
100g Hanfnüsse geschält (oder  Sesam)
80g Dinkel-Vollkornmehl
2 Eier  ( Vegan: statt Eier – Sojagurt)
400g Weintrauben rot/weiß
20ml Balsamicoglace
4EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Chili, Mutterkümmel, roter Curry,

Zubereitung:

Den DG auf 100°C vorheizen.

Den Kürbis in 2 cm starke Scheiben schneiden und die Schale entfernen. Nun mit einem runden Ausstecher Medaillons aus dem Kürbis stechen.

Aus den Aromaten Salz, Pfeffer, Chili, Mutterkümmel, roter Curry eine Mischung zusammenstellen.

Die Hanfnüsse in einer trockenen Pfanne bei 70°C leicht anrösten und in eine Schüssel geben. Die Eier in einer Schüssel verschlagen und die Würzmischung dazu geben. Das Mehl ebenfalls in eine Schüssel geben nun die Kürbismedaillons einseitig erst in Mehl, dann in Ei und zum Schluss in die gerösteten Hanfkerne tauchen. Ein ungelochtes Garblech mit 2 EL Olivenöl auspinseln und die Kürbismedaillons mit der Panade nach oben aufsetzen.

Im DG bei 100°C 13 Minuten dämpfen. In der Zwischenzeit in einer Pfanne das restliche Olivenöl erhitzen. Die Weintraube halbieren und in der Pfanne scharf anbraten. Nun mit der Balsamicoglace ablöschen und nochmals kurz durchschwenken. Die fertigen Kürbismedaillons auf den Trauben anrichten.

Tipp: Dazu passt Couscous.